Lucid Motors: 3 Konkurrenten, mit denen der nächste Tesla zu kämpfen hat

0

Lucid Motors ist das jüngste Unternehmen, das mit Tesla verglichen wird. Das Debüt als Aktiengesellschaft wird Ende des zweiten Quartals erwartet. Es wird für viele hochspannend sein, zu sehen, wie sich dieser Hersteller von Elektrofahrzeugen im Vergleich zu Tesla und den anderen Herstellern in diesem rasant wachsenden Umfeld verhalten wird.

Lucid Motors und seine 3 Konkurrenten

Drei Unternehmen, mit denen sich Lucid künftig auseinandersetzen muss, sind die folgenden.

Lucid Motors Konkurrent #1: Tesla

Tesla gilt als eines der beliebtesten Unternehmen. Doch Tesla hat zwar einen Kultstatus, zieht aber auch einen starken Anteil an Kritik auf sich. Viele Analysten erklären, dass es stark überbewertet ist. Trotz seiner Kritiker und der gegenwärtigen globalen Chipknappheit scheint Tesla einfach weiter zu wachsen. Im ersten Quartal lagen die Verkaufszahlen weit über den Erwartungen der Analysten.

Der Q1-Bericht zeigte 184.800 Auslieferungen und die Produktion von weiteren 180.338 Autos. Tesla könnte auf dem richtigen Weg sein, allein im Jahr 2021 850.000 Lieferungen zu überschreiten.

Nach einer fantastischen Leistung im Jahr 2020 kämpft der Elektrofahrzeug-Hersteller nun jedoch darum, die Erwartungen aufrechtzuerhalten. Tesla hat bereits drei verschiedene Massenrückrufe verzeichnet, die sich allein in diesem Jahr auf rund 200.000 Fahrzeuge belaufen. Darüber hinaus wird es derzeit von der US-amerikanischen National Highway Traffic Safety Administration auf seine Autopilot-Funktion untersucht.

Obwohl Tesla einem zunehmenden Wettbewerb ausgesetzt ist, ist er definitiv der Spitzenreiter in der lukrativen E-Mobilitäts-Welt. Lucid Motors muss sich auf dem öffentlichen Markt beweisen, bevor es mit solchen Unternehmen konkurrieren kann.

Lucid Motors Konkurrent #2: NIO

NIO ist ein wichtiges Unternehmen, an das man sich erinnern sollte, wenn man den Wettbewerb im E-Mobilitäts-Bereich betrachtet. NIO ist führend auf dem chinesischen Markt für Elektroautos und wächst mit dem letzten Quartal, in dem insgesamt 20.000 Einheiten ausgeliefert wurden, was einem Wachstum von 423% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

In der Tat heizt sich der chinesische Markt auf, da die drei größten chinesischen Akteure im Quartal alle ein ähnliches Wachstum verzeichneten. Dies ist insofern von Bedeutung, als Tesla allmählich Marktanteile in China verliert und anderen Unternehmen die Möglichkeit eröffnet, in die wettbewerbsintensive und schnell wachsende chinesische Arena einzutreten.

Im Gegensatz zu Tesla generiert NIO den größten Teil seines Umsatzes durch Fahrzeugverkäufe – 93%, um genau zu sein. Leider genauso wie Tesla auch General Motors, Ford und die anderen Hersteller hat das Unternehmen seine Schwäche gezeigt, als es vom Engpass bei Chips betroffen war und im März die Produktion für fünf Tage einstellen musste. Dies könnte in Zukunft ein Problem für alle Hersteller von Elektrofahrzeugen sein, da der weltweite Chipmangel anhält.

Dieses chinesische Automobilunternehmen ist ein ernstzunehmender Wettbewerb für Lucid Motors, insbesondere auf dem asiatischen Markt, wo es wahrscheinlich von der chinesischen Regierung unterstützt wird, während Lucid Motors als amerikanisches Unternehmen dieses Privileg nicht haben wird.

Lucid Motors Konkurrent #3: Nikola Motors

Nikola Motors wird auf dieser Liste überraschen, da das Unternehmen innerhalb weniger Monate nach dem Börsengang in Ungnade gefallen ist. Es wird derzeit auf Betrug untersucht, da es trotz seiner Tätigkeit als Automobilunternehmen kein einziges Fahrzeug ausgeliefert hat. Daher ist dieses Unternehmen ein gutes Beispiel dafür, was man nicht machen sollte.

Der bedrängte Autohersteller hat sich von seinem Gründer befreit, der Anfang April 3,9 Millionen seiner Aktien verkauft und damit 49 Millionen US-Dollar verdient hat. Nun kann er versuchen, Abhilfe zu schaffen. Dies wird jedoch ein langer, harter Weg sein, auf dem das Unternehmen nachweisen muss, dass es in erster Linie ein funktionsfähiges Fahrzeug produzieren kann.

Insbesondere Lucid Motors muss aus dem Fiasko von Nikola Motors lernen, da es noch kein Auto produziert hat. Derzeit baut das Unternehmen noch seine 700-Millionen-Dollar-Fabrik, in der es im Frühjahr mit der Produktion seines ersten Fahrzeugs, dem Lucid Air, beginnen wird. Es ist geplant, das Werk zu erweitern und bis 2023 mit der Produktion eines vollelektrischen SUV zu beginnen.

Bis es jedoch ein konkretes Produkt zu verkaufen hat, muss das Unternehmen vorsichtig und transparent vorgehen, damit die Anleger nicht erschreckt werden, wenn sie glauben, dass dies ein weiteres betrügerisches Unternehmen ohne Aussichten ist.

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier