Bitcoin Latinum: bahnbrechende grüne Initiative und Startpläne

0

Bitcoin Latinum, der versicherte Bitcoin-Fork der nächsten Generation, der ein massives Transaktionsvolumen, digitales Asset-Management, Cyber-Sicherheit und Kapazität ermöglicht, kündigt eine bahnbrechende grüne Initiative an. Ziel ist ein CO2-Netto-Null-Fußabdruck als Verpflichtung zu nachhaltigen Umweltpraktiken und zur Unterstützung des Krypto-Klimaabkommens. Dies wird durch ein Konsensprotokollsystem zur Abwicklung von Transaktionen erreicht. Bitcoin Latinum kündigt auch seine Hard-Fork- und Public-Trading-Verfügbarkeit für das dritte Quartal 2021 an.

Bitcoin Latinum stellt praktische Nutzung in Echtzeit in Aussicht

Bitcoin Latinum ist eine verbesserte Bitcoin-Fork. Der Algorithmus und die Infrastruktur von Bitcoin Latinum durchbrechen Barrieren und Geschwindigkeitsbegrenzungen, die einige virtuelle Währungen daran gehindert haben, eine praktische Nutzung in Echtzeit zu erreichen. Bitcoin Latinum – unter LTNM zu handeln – wird ohne Mining stattfinden. Dazu kommt ein festes Angebot von 888.888.888 vorgeminten Token. Legacy-Token, einschließlich Bitcoin und Ethereum, verlassen sich auf ein Proof-of-Work-System, um durch Mining generierte Transaktionen zu bestätigen, die sich als umweltschädlich erwiesen haben, da der massive Strombedarf den Verbrauch fossiler Brennstoffe wie Kohle erhöht hat.

Bitcoin Latinum soll ab dem 3. Quartal 2021 handelbar sein

Bitcoin Latinum wurde im November 2020 angekündigt und strebt an, im dritten Quartal 2021 an den wichtigsten Börsen weltweit, einschließlich Amerikas, Europa und Asien für den Handel öffentlich verfügbar zu werden.

Bitcoin Preis Ende 2021: zwischen 100.000 und 150.000 US-Dollar?

PricewaterhouseCoopers (PwC) hat kürzlich seinen 3. Annual Global Crypto Hedge Fund Report 2021 veröffentlicht, wie vom bitcoinmagazine.com berichtet wird. Der Bericht zeigte, dass „Hedgefonds für Kryptowährungen gegenüber Bitcoin unglaublich optimistisch bleiben“. Und der „mediane prognostizierte Preis für Bitcoin bis Ende 2021 bei 100.000 US-Dollar liegt – wobei 21% der Kryptowährungs-Hedgefonds prognostiziert haben, dass der Jahresendpreis zwischen 100.000 und 150.000 US-Dollar liegen würde“.

Bitcoin Latinum ist Kryptowährung mit Versicherungsschutz

Bitcoin Latinum soll der weltweit größte versicherte digitale Vermögenswert werden und hat Marsh & McLennan, einen der weltweit führenden Spezialversicherungsmakler und Risikoberater, damit beauftragt, über seine Asienabteilung Marsh Asia ein umfassendes Versicherungsprogramm für die neue Kryptowährung zu arrangieren. Der vorgesehene Versicherungsschutz schützt Bitcoin Latinum-Inhaber im Falle von externem Diebstahl und interner Absprache, möglicherweise bis zum vollen Wert ihrer Bestände.

Bitcoin Latinum hat seinen ersten Vorverkauf mit über neun Zusagen von Käufern aus der ganzen Welt im November 2020 ausverkauft. Im ersten Quartal 2021 startete Bitcoin Latinum ein internationales Giveaway eines neuen Tesla Roadsters, das auf massives Interesse und zahlreiche Einsendungen stieß. Der Gewinner des Gewinnspiels wird nach der öffentlichen Listung von LTNM bekannt gegeben.

Die Bitcoin Latinum-Token sind Teil eines Blockchain-Ökosystems, das von zahlreichen Unternehmen in den Bereichen Medien, Gaming, Speicher, Cloud und Telekommunikation übernommen wird. Bitcoin Latinum-Token werden von den Verbrauchern in jedem dieser Partner-/Lieferantennetzwerke austauschbar verwendet. Darüber hinaus bietet Bitcoin Latinum Sicherheit rund um Inflight-Transaktionen und verbesserten Consensus-Node-Schutz basierend auf der Speicher-Scan-Technologie.

Mathew McDermott: Bitcoin neue Anlageklasse

Wie Yahoo Finance berichtet: „Bitcoin gilt heute als investierbarer Vermögenswert. Er birgt sein eigenes idiosynkratisches Risiko, teilweise weil er noch relativ neu ist und sich in einer Einführungsphase befindet“, sagte Mathew McDermott, Global Head of Digital Assets bei Goldman Sachs. McDermott fügte hinzu: „Aber Kunden und darüber hinaus behandeln es weitgehend als neue Anlageklasse, was bemerkenswert ist – es kommt nicht oft vor, dass wir das Aufkommen einer neuen Anlageklasse erleben.“

Monsoon Blockchain Corporation: Gründungspartner von Bitcoin Latinum

Die Monsoon Blockchain Corporation, Asiens führendes Blockchain-Unternehmen, wurde von Bitcoin Latinum als Gründungspartner ausgewählt. Monsoon konzentriert sich auf innovative Cloud-Lösungen im Blockchain-Ökosystem. Dr. Donald Basile, CEO und Gründer von Monsoon, ist der ehemalige CEO von Fusion IO, einem Unternehmen, das dafür bekannt ist, eine wichtige Rolle bei der Implementierung der Cloud-Systeme bei Apple und Facebook sowie Partnerschaften mit HP, IBM und Dell zu spielen.

Die Monsoon Blockchain Corporation nutzt die neueste Blockchain-Technologie, um leistungsstarke Geschäftslösungen zu entwickeln, die die erfolgreiche Digitalisierung und Auflistung von Vermögenswerten in einer Vielzahl von Branchen ermöglichen, darunter Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Medien und Unterhaltung. Monsoon entwickelt nicht nur Software für Kunden, sondern berät Unternehmen auch bei der Nutzung von Blockchain und entwickelt in ihrem Namen Tokenisierungsstrategien. Monsoon hat mit einer Reihe von IT-Giganten und Regierungen in Unternehmen zusammengearbeitet.

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier